Mühlenau-Grundschule: Aktionstag

Nun haben wir schon das zweite mal unseren MUTZ-Bus beladen, um mit unseren Mit-Mach-Experimenten zum Aktionstag an die Mühlenau-Grundschule zu fahren. Wir finden es super so regelmäßig angefragt zu werden und immer wieder der neuen Schülergeneration die Chance zu geben das Thema Energiesparen mit uns auszuprobieren. Weil es so gut lief und die Versuche damit so interessant waren, waren wieder der Beleuchtungsstand, der Thermostat-Simulator und das Fahrrad-Ergometer mit dabei. Bahnradfahrer Robert machte für uns die Einstimmung und ließ die Ergometermotivation ins unermessliche steigen
https://www.youtube.com/watch?v=S4O5voOCqAQ

Es hat wieder super viel Spaß gemacht!
Die Mühlenau-Grundschüler*innen sind klimaschutztechnisch schon bestens ausgebildet und wussten fast alles schon. Das praktische Ausprobieren und unsere mitgebrachte Technik sorgten trotzdem für Begeisterung und Motivation.
Danke für diesen spannenden Tag mit euch! Macht weiter so ihr schlauen Klimaschützer!

Solltet ihr oder eure Schule auch Interesse an einem Aktionstag mit uns haben, meldet euch einfach bei uns. Wir freuen uns über jede neue Schule. Aus Datenschutzgründen können wir hier nur einen kleinen Fotoeinblick in den Aktionstag bieten. Wer aber Interesse an mehr Informationen hat, kann gern Kontakt zu uns aufnehmen und den Bericht zum internen Gebrauch anfordern.

Bröndby-Oberschule: Aktionstag

Heut war es soweit, wir sind mit unserem vollbeladenen Bus und unseren Mit-Mach-Experimenten zum Aktionstag an die Bröndby-Oberschule gefahren.
Es gab einen Beleuchtungsstand, um verschiedene Leuchtmittel, deren Beleuchtungsstärke und ihren Energieverbrauch in Zusammenhang zu bringen. Außerdem gab es einen Thermostat-Simulator, der durch eigene Versuche mit Wärme und Kälte die Funktionsweise des Thermostats näher bringen sollte. Und es gab den sehr beliebten Fahrrad-Ergometer, um wie Bahnradfahrer Robert aus dem Einführungsvideo Energie selbst zu generieren.

Vielen Dank für die tolle Unterstützung aller Beteiligten! Es hat super viel Spaß bei euch gemacht! Alle waren hoch motiviert und engagiert. Macht unbedingt weiter so!

Mühlenau-Grundschule: Energie-Rundgang

Heut waren wir an der Mühlenau-Grundschule, um mit der 6c einen Energierundgang zu machen. Mit Exklusiv-Führung von Direktor Herrn Herz durch den Heizungskeller. Sehr spannend!

Biesalski-Schule: Mülltrennung

Dank der ELANvollen Arbeit der Klima-AG an der Biesalski-Schule konnten wir zusammen dort eine Mülltrennung aufbauen. Ein riesiges Dankeschön auch an die bsr für ihre Unterstützung! Nun haben alle Zimmer die selben Eimer und Symbole und die Schüler*innen können sich an einem einheitlichen System orientieren. Toll gemacht!
Nächste Baustelle: Schulhof-Mülltrennung.

Biesalski-Schule: Thermographie-Rundgang

Heut waren wir an der Biesalksi-Schule, um mit der dortigen Klima-AG einen Thermographierundgang zu machen. Es hat super viel Spaß gemacht. Wir haben selten so ein motiviertes Team erlebt!

LED-Musterräume: Feierliche Übergabe

Heut wurden die im elan-Projekt umgerüsteten LED-Räume offiziell und feierlich an die Schule und das Bezirksamt übergeben. Alle Beteiligten und Unterstützer waren da: Die Direktorin der Goethe-Oberschule, Lehrer Herr Noth und seine Klima-AG, Frau Birkelbach vom Bezirksamt, Herr Silbermann von Vattenfall, Herr Gdanietz von der Berliner Lichtwerkstatt und Herr Neeser unser wunderbarer Elektriker. Dank der Zusammenarbeit all dieser Menschen haben wir es nun endlich geschafft! Es ist vollbracht!

Ab nun übernimmt die Klima-AG und untersucht die Räume mittels der installierten Energieverbrauchs- und Betriebsstundenzähler, durch Nutzer-Interviews und eigene Erfahrungen. Wir sind gespannt was besser abschneidet: der Raum mit Sensorik oder der Raum ohne.

Bröndby-Oberschule: Handy-Ladestation

Seht euch dieses wunderbare Schränkchen an! Die Bröndby-Oberschule treibt mit vollem Elan den Bau Ihrer solaren Handy-Ladestation voran. Wirklich toll geworden. In diese kleinen Schließfächer können die Schülerinnen und Schüler dann ihre Handys zum Laden legen und sicher verschließen.

Die Unterkonstruktion für die Solarpanels ist gerade in der Bearbeitung und danach gehts an den Display, der alles visualisieren soll.
Weiter so! Tolles Projekt!